Spencer Paxson’s #TallyTuesday

November 3, 2016 |

Wir haben uns dem #TallyTuesday von Kona Bikes Mountainbiker Spencer Paxson weiter gewidmet, bei dem er Dinge aufzählt, die man mit dem Leben eines Profi Mountainbiker assoziiert.

Als erstes ist er der Frage nachgegangen, die er und auch wir oft gestellt bekommen, „Inwiefern unterscheiden sich die Leistungsanforderungen in unterschiedlichen Radsportdisziplinen?“

Hier ist ein Auszug, was er darüber gefunden hat.     screen-shot-2016-10-31-at-3-31-31-pm

 

Oben kann man Statistiken und Zahlen von Rennen, die Spencer gefahren ist, wie dem MFG Cross, dem Whiskey Off Road Marathon XC Rennen und einem UCI Weltcup Rennen miteinander vergleichen. Wie du sehen kannst, wird Spencers Kreislaufsystem durch die Art des Rennens unterschiedlich belastet. Spencer vertraut auf die Technologie von Stages, um Daten zu erhalten, die es ihm ermöglichen, sein Training genau an die Bedürfnisse der Rennen anzupassen.

EXPLORE THE METER


Die nächste #TallyTuesday Frage:

Wenn sich Spencer nur von ClifBar Riegeln ernähren würde, wie viele müsste er davon essen, um die Kalorien, die er nur während des Trainings und Rennens verbraucht, wieder auszugleichen?  Und wie weit würde Spencer mit einem Riegel kommen?

(Foto von: @duncanphilpott)

 

screen-shot-2016-10-31-at-3-24-57-pm

Für eine harte 700 h Saison über 240 Tage wären das circa 1.500 Riegel mit jeweils 200 Kalorien pro Stück. Glücklicherweise sollte man während des Trainings nicht gleich das wieder essen, was man gerade verbrannt hat. Wäre das so, müsste Spencer alle 6 Kilometer einen oder jede Stunde 2+ Riegel essen und ClifBar würde sicher vermutlich aus dem Athletensponsoring zurückziehen.

In der Praxis würde das bedeuten, dass bei der Verbrennung von durchschnittlich 440kcal/h mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15km/h (Mountainbike ist langsam!?), Spencer schätzungsweise circa einen Riegel/Stunde braucht, um 35 Kilometer weit zu kommen.

 

Zurück zu Watt beim #TallyTuesday: Wie viel Watt muss man treten, um einen Toaster zu betreiben? Hier gilt Leistung des Geräts vs. Leistung auf dem Bike.

Hier bei Stages Cycling ist es einfach zu sagen, dass wir von Power nahezu besessen sind. Wie auch immer, Spencer Paxson war etwas skeptisch, hat uns aber recht gegeben.

„Wir modernen Radfahrer sind besessen von unseren Gadgets, die wiederum unser Ego pushen, besonders dann, wenn sie uns sagen, wie viel Leistung wir fähig sind auf die Pedale zu bringen. Du denkst du bist stark? Ich wette, dass es ganz schön hart für dich wäre, auch nur ein Gerät von dir über ein Jahr lang mit Strom zu versorgen. Wenn wir nicht unsere Steckdosen hätten, die unser Smartphone, Laptop, Garmin, Internet/moderne Geräte mit Strom versorgen, müssten wir circa 13 Kilowattstunden erzeugen, um sie nur ein Jahr lang am Laufen zu halten. Das bedeutet in anderen Worten, 200 Watt über 650h zu halten oder in meinem Fall, eine ordentliche Saison voller Training und Wettkämpfe.“

screen-shot-2016-10-31-at-3-30-02-pm

(Foto von: @dbcphoto_com)

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more.